Clipboard

HBS-Schülergruppe auf großer Indienfahrt!
Hier gehts zum HBS-Indienblog zur Reise


Infos zum Klimabotschafter Aktionsprogramm (15. und 16.11.) in der Jugendakademie Walberberg gibt es hier.


NEU: Die Menukarte unseres Mensateams gibt es ab sofort HIER zum Download (oder auch nur zum Anschauen)

HBS-Intern







Demnächst

Hier geht es zum neuen Zeitraster ab Schuljahr 2018/2019


Für SchülerInnen der Klasse 4:
Beratungstermine und Voranmeldungen können nun über das Sekretariat vereinbart werden (02227 91490)
Anmeldezeitraum 25.02. bis 22.03.2019


10.12.

Schulkonferenz

19.12.

Weihnachtskonzert

20.12. | 12.30

Schulschluss

21.12. bis 04.01.2019

Weihnachtsferien

14.01.2019

Projekttag - Schülertheater

29.01.2019

Zeugniskonferenz

27.01. bis 01.02.2019

Skifreizeit

 

Die Bewerbung der Heinrich-Böll-Sekundarschule beim Förderprogramm der Stiftung Ravensburger Verlag im Rahmen des Förderprojekts Kunst.Klasse war erfolgreich, sodass die Kunstpädagogin Janina Nolte im kommenden Schuljahr ein besonderes AG-Angebot machen kann, das es in sich hat!

Denn dann heißt es Kunst in Bewegung und die Schülerinnen und Schüler können abseits von Notendruck ihre Kreativität entfalten. Hier ein paar Auszüge aus dem Bewerbungstext:

Bewegung ist bunter als Stillstand! Unsere Schule ist durch den Neuaufbau und durch die Inklusion ständig in Bewegung. Dies fordert täglich neue, bunte Handlungsweisen die den Bedürfnissen der SchülerInnen individuell entgegenkommen. Als neugegründete Schule für ALLE legen wir großen Wert darauf, Kreativität und Persönlichkeitsentwicklung individuell und lebensnah zu fördern und zu fordern. Das Projekt „Kunst in Bewegung“ soll den bunten Vorteil von Bewegung visualisieren und auch die Kunst ans „laufen“ bringen. Traditionelle, manuelle und klassische Kunstformen, wie Malerei, Grafik und Collage werden mit neuen Medien, wie dem Trickfilm oder dem Bloggen verknüpft.

Durch unterschiedliche Künstler, Exkursionen, Medien, Gestaltungstechniken und Geräte, lernen die SchülerInnen verschiedene gestalterische Prinzipien und mediale Darstellungsmöglichkeiten kennen.

Für viele SchülerInnen ist die kreative Arbeit mit neuen Medien eine der seltenen Chancen, brachliegende Kenntnisse, die in Schule oder Elternhaus wenig Beachtung finden, einzubringen und daraus positive Motivation zu ziehen.

Die erstellten Malereien, Grafiken und Collagen sollen nun in „Bewegung“ gebracht werden.

Durch eine Exkursion zum WDR hat die Gruppe die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Im Anschluss werden in Teams und gemeinsam mit einem Fachmann für Kamera und Animation Trickfilme in der Stop--‐Motion--‐ Technik erarbeitet, animiert und erstellt. Die Dokumentation soll ebenfalls in Form von einem Trickfilm dargestellt werden. Alle Arbeiten werden auf einem von den SchülerInnen erstellen Blog veröffentlicht.

Eine Künstlerin und ein Fachmann für Kamera und Animation des WDR verstärken als außerschulische Partner das Projekt.

Wir freuen uns sehr über die Förderung und sind sehr gespannt auf die Arbeiten aus der kommenden AG Kunst in Bewegung.

https://www.ravensburger.de/stiftung/stiftung/index.html