Demnächst

Hier geht es zum neuen Zeitraster ab Schuljahr 2018/2019


Für SchülerInnen der Klasse 4:
Beratungstermine und Voranmeldungen können nun über das Sekretariat vereinbart werden (02227 91490)
Anmeldezeitraum 25.02. bis 22.03.2019


25.03.-12.04.

Praktikum Stufe 9

28.03.

Girl´s & Boy´s Day

09.04.| 16 - 19 UHR

Open Space

15.04. bis 26.04.

Osterferien

29.04. bis 03.05.

Praktikum Stufe 8

13.05. 

Elternsprechtag (14-18 Uhr)

15.05.

Elternsprechtag (14-18 Uhr)

16.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Deutsch'

21.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Englisch'

23.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Mathe'

23.05.

Schulkonferenz

30.05.

Feiertag

31.05.

beweglicher Feiertag

02.06-08.06

Klassenfahrten Stufe 9

03.06-07.06.

Klassenfahrten Stufe 7

10.06.

Feiertag

11.06.

Pfingstferien

12.06.

Busschule Stufe 5 (8 - 11.30 Uhr)

14.06.

ZP Notenbekanntgabe

17.06.-21.06.

Klassenfahrten Stufe 10

20.06.

Feiertag

21.06.

beweglicher Ferientag

26.06.

4. Projekttag

28.06.

Entlassung Stufe 10

03.07.

Zeugniskonferenz (ab 11.45 Uhr)

05.07.

Kulturabend (19.00 Uhr)

11.07.

Lehrerausflug (Unterrichtsende um 11.15 Uhr)

12.07.

Zeugnisse (Unterrichtsende um 10.40 Uhr)

15.07.-27.08

Sommerferien

28.08.19

1. Schultag

Wie bereits in den vergangenen Jahren so haben sich auch diesmal Sekundarschüler der HBS Bornheim der Thematik der Novemberpogrome am 10.11.1938 aus verschiedenen Perspektiven in entsprechenden Projektgruppen genähert. Die Ergebnisse dieser intensiven Auseinandersetzung flossen in die Gestaltung der Bornheimer Gedenkfeier am Freitag, den 10.11.2017, ein. Für die HBS hat sich dabei über die vielen Jahre ihres Engagements bei den jährlichen Gedenkfeiern eine Konstante herauskristallisiert: Musik, genauer: Musik des Holocaust, die dabei nie als bloß unterhaltsames Beiwerk, sondern als gleichberechtigte Quelle neben anderen Zeugnissen jener Geschehnisse zu verstehen ist.   

Während sich im vergangenen Jahr als weitere Projektgruppe Schüler des Kurses Darstellen und Gestalten an der Erarbeitung von Performances zu Angst und Ausgrenzung einbrachten, waren es diesmal Schüler des Deutsch E-Kurses Stufe 10, die ein Interview mit dem Zeitzeugenpaar Tamar und Harry Dreyfuss vorbereiteten und durchführten. Über dieses Interview berichten wir hier ausführlich.

Für die Auswahl der Musikbeiträge waren wie immer einerseits der deutliche Bezug zum historischen Hintergrund der Gedenkfeier und zugleich der Brückenschlag zur aktuellen Situation verfolgter Menschen und deren Schicksal von großer Bedeutung. Hier die Stückeauswahl:

Und der Regen rinnt“ von Ilse Weber, 1942 im KZ Terezín (Theresienstadt) komponiert. In dem Lied geht es um die schmerzliche Sehnsucht einer Mutter nach ihrem gewaltsam getrennten Kind (Chor Stufen 5 und 7)

Gehat hob ikh a heym“, komponiert von Mordechai Gebirtig, vermutlich ebenfalls um 1942 im Krakauer Ghetto (Sologesang Giulia Balle)

Rise“ von Eddie Vedder (Pearl Jam-Sänger), dessen Arrangement und vor allem Text von uns modifiziert und um einige hoffnungsvolle Zeilen erweitert wurde (Gesang Giulia Balle, Leni, Lena und Johanna Kühne).

Besonderes Lob verdient an dieser Stelle unsere Sängerin Giulia Balle, die trotz Erkrankung sich erfolgreich an den jiddischen Text von „Gehat hob ikh a heym“ herangewagt und das Lied schließlich fantastisch interpretiert hat. Superlob auch an die Sängerinnen und Sänger der Stufe 5, die zwar erst seit kurzem an unserer Schule sind, aber schon einige Auftritte bravourös gemeistert haben – so auch diesen, unterstützt von den angehenden Gesangprofis der Stufe 7.